15.05.2022. von Mia

Dritter Anlauf

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Dritter Anlauf

 

Endlich … nach Albanien. Schon vor zwei Jahren stand der Wunsch, das Abenteuer Albanien anzugehen, auf unserem Zettel. Ein kleines fieses Virus machte unsere Reisepläne, dieses Land auf dem Westbalkan kennenzulernen, sowohl 2020 als auch 2021 leider zunichte. Wir hatten uns zwar von Corona nicht die Reiselaune verderben lassen und waren mit den „Ersatz“-Reisezielen Baltikum und griechisches Festland mehr als zufrieden. Doch nunmehr sind nach mehr als zwei Jahren Pandemie fast alle Reisebeschränkungen gefallen, und so fiel uns die Wahl für das Ziel unserer diesjährigen Sommerreise nicht sehr schwer. Nun endlich soll es nach Albanien gehen …

Bei manch einem wird eine Reise nach Albanien Kopfschütteln oder Verwunderung auslösen, der eine fragt sich, wo Albanien überhaupt liegt, andere verbinden Albanien schnell mit der Mafia. Herrliche Gipfelpanoramen in den albanischen Alpen, die nur auf abenteuerlichen Sandpisten erreicht werden, unberührte Natur und einfaches Leben in den Bergen, herrliche, oft noch unverbaute Strände an der Adria, warmherzige gastfreundliche Menschen, eine italienisch beeinflusste Balkan-Küche, und das alles recht preiswert … darauf freuen wir uns, wenn wir an unser Reiseziel Albanien denken. Wir werden uns eigene Eindrücke verschaffen und sehen, wieviel Ursprünglichkeit von dem lange als Diktatur völlig abgeschottenen Land noch übrig ist und wohin sich der Beitrittskandidat für die Europäische Union entwickelt.

Die Reiseführer sind mehrfach durchgelesen, Karten und Strecken studiert … es sind keine zwei Wochen mehr, bis zum Start unserer Tour, die uns durch sieben verschiedene Länder bis nach Shqipëria (so heißt Albanien in der Landessprache) führt.

Gelesen 37 mal Letzte Änderung am Sonntag, 15 Mai 2022 21:02
Mia